Wo Kompetenz sich türmt.
Baloise Park Basel, Referenz: Bauberatung

Hintergrund im Vordergrund

Jedes Projekt schreibt seine eigene Geschichte.

Geprägt ist diese von festen Rahmenbedingungen, von hohen Anforderungen und Erwartungen, von klugen Lösungen und professioneller Leitung. Der Blog verschafft Ihnen Einblicke in ausgesuchte Projektgeschichten. 

blog-bild

Siegerprojekt Neubau Kinderspital / Frauenklinik, Luzerner Kantonsspital LUKS

19.06.2020 — Der Entscheid zum Neubau Kinderspital / Frauenklinik ist gefallen: Das Beurteilungsgremium hat sich einstimmig für das Projekt «Schmetterling» der Arbeitsgemeinschaft Burkard Meyer Architekten BSA / Bollhalder Eberle Architektur entschieden.

Das Projekt überzeugt durch zwei gut proportionierte Baukörper. Durch die leicht differenzierte Gestaltung sind sie als eigenständige Bauten erkennbar. Die strukturierten Grundrisse entwickeln sich je um zentrale Innenhöfe, welche als räumliche Orientierungspunkte dienen. Das Projekt erfüllt die Vorgaben an die betrieblichen Funktionen und Abläufe in hohem Mass.

Im März 2019 wurde ein Studienauftrag ausgeschrieben, woraufhin im Rahmen einer Präqualifikation fünf Generalplanungsteams zur Erarbeitung eines Projekts für den Neubau ausgewählt wurden. Ende Mai 2020 führte ein interdisziplinär zusammengesetztes Beurteilungsgremium eine Schlussbeurteilung durch und gab eine einstimmige Empfehlung zuhanden des Spitalrats ab. Daraufhin entschied sich dieser einstimmig, das Projekt «Schmetterling» weiterbearbeiten zu lassen und das Siegerteam «Burkard Meyer, Baden/Bollhalder Eberle, St. Gallen» mit der Projektierung zu beauftragen.


Die Büro für Bauökonomie AG durfte das aufwendige Studienauftragsverfahren über nahezu zwei Jahre begleiten. Bestandteil der Planung im Studienauftrag war auch die BIM-Planung. Die BIM-Modelle dienten für die betriebliche Vorprüfung und die Plausibilisierung der Kostenberechnung.

Architektur und Visualisierung: Burkard Meyer Architekten BSA / Bollhalder Eberle Architektur
Auftraggeber: Luzerner Kantonsspital LUKS, Luzern

mehr lesen
blog-bild

Aufrichtearbeiten des Neubaus der Obwaldner Kantonalbank OKB, Sarnen

05.06.2020 — In Sarnen Nord wird seit Monaten am neuen Hauptsitz der Obwaldner Kantonalbank (OKB) gebaut. Voraussichtlich im Sommer 2021 beziehen die Mitarbeitenden das neue Gebäude. Über ein Jahr vorher sind nun die Aufrichtearbeiten abgeschlossen. Innert neun Tagen haben Mitarbeitende der ARGE Holzbau OKB (Holzbautechnik Burch AG und Küng Holzbau AG) im Zweischichtbetrieb rund 400 Tonnen Konstruktionsholz (100% Obwaldner Holz) und 430 Tonnen Betonelemente als Negativschalung aufgerichtet. Wir sind stolz und danken den Mitarbeitenden der ARGE Holzbau OKB, Carl Garovi AG Gerüstbau, Schlosserei Andreas Rohrer und allen Projekt-Involvierten zu dieser Meisterleistung. Herzliche Gratulation!

Das Zeitraffer-Video gibt einen Einblick in die starke Leistung: Aufrichte Holzbau in Zeitraffer

Die OKB berichtet zudem regelmässig über die Meilensteine des Neubau-Projektes.

mehr lesen
blog-bild

Digitalstrategie «BIM@BfB»: Preisdatenbank und modellbasiertes Kostenberechnungstool

29.02.2020 — Genauso, wie die Büro für Bauökonomie AG Auftraggebende dazu motiviert, über den vertrauten Horizont hinauszublicken und neue Technologien zu nutzen, haben wir uns dies auch für unsere internen Prozesse vorgenommen. Dabei stand anfangs die Frage: Wie verbessern wir mithilfe neuer Technologien unsere Arbeitsprozesse? Wo setzen wir an, um effizienter und exakter zu unseren Zielen zu gelangen? Da wir dank neuen Technologien und digitalen Instrumenten in der Kostenberechnung das grösste Optimierungspotenzial erwarten, packten wir dieses Thema innerhalb unserer digitalen Strategie «BIM@BfB» als Erstes an.

mehr lesen
blog-bild

Büro für Bauökonomie AG am open BIM FORUM 2019 in Luzern

25.01.2019 — Die Büro für Bauökonomie AG war am open BIM FORUM vom 23./24. Januar 2019 in der Messe Luzern vertreten. Im Referat «Modellbasierte Kostenberechnung nach eBKP-H» präsentierten Sara Müller und Gilles Steimen die heutige Vorgehensweise in der modellbasierten Kostenplanung der Büro für Bauökonomie AG. Die Prozesse basieren auf der firmeneigenen, modellverknüpften Projekt- und Preisdatenbank cube@BfB.

Das Referat stiess auf eine aufmerksame und interessierte Zuhörerschaft, welche sich im Anschluss mittels angeregter Diskussion mit den Referenten austauschen konnte. Wir merkten einmal mehr: Mit der modellbasierten Kostenberechnung und den weiteren Dienstleistungen rund um die «Digitale Planung» decken wir ein aktuelles Bedürfnis ab. Mit der spezifisch auf diese Anforderungen hin entwickelte Projekt- und Preisdatenbank cube@BfB sind wir bestens für die Zukunft gerüstet. Herzlichen Dank für das grosse Interesse an diesen innovativen und praxisorientierten Lösungen am open BIM FORUM 2019 sowie an unserem Unternehmen.

mehr lesen